»Erfolg ist, wenn es gelingt, dass Menschen sich beschenkt fühlen.

Claudia Cornelsen

Veröffentlichung am 10.07.2019

Claudia Cornelsen ist Buchautorin, Kommunikationsberaterin und mag „Netzwerk und Wissenschaft“. Sie ist leidenschaftlich im Verein „Mein Grundeinkommen e.V.“ aktiv und hat gemeinsam mit Gründer Michael Bohmeyer in dem Buch „Was würdest Du tun? Wie uns das bedingungslose Grundeinkommen verändert“ Menschen in ganz Deutschland besucht, die bei der Verlosung des Vereins ein Jahr lang monatlich 1.000,- Euro bedingungslosen Grundeinkommen erhalten haben. In dieser Podcastfolge erklärt sie, was das in ihren Augen mit Erfolg zu tun hat.

Als Studentin machte sie Künstlerinnen wie Camille Claudel oder Nicki de Saint-Phalle in Deutschland bekannt. Sie war die jüngste taz-Redakteurin, schrieb den ersten Roman von Robert Musil im 21. Jahrhundert („Der Manager ohne Eigenschaften“) und stand Pate für das Buch „Den eigenen Beruf erfinden“. Das Wort „Mobbing“ fand durch ihr Ghostwriting Eingang in den deutschen Wortschatz. Und so mancher Führungskraft öffnete sie die Türen von Macht und Verantwortung. Heute gilt sie als Pionierin der Personality PR.

Drei Wirtschaftsbücher, zwei Business-Novels, zwei Stadtkrimis, ein Jugendbuch, ein Roman sowie weit über hundert Zeitungsartikel stehen auf der Liste ihrer Publikationen seit 1983. Dazu kommen über vierzig Wirtschaftsbücher, die sie als Ghostwriterin betreut hat, genauso wie zahlreiche Beiträge und Gastkommentare in unterschiedlichsten Print- und Onlinemedien.

Links:

www.mein-grundeinkommen.de ; www.sanktionsfrei.de ; www.hartz-plus.de; www.claudia-cornelsen.de