Lernen „im Alter“ ist doch kein Problem!

Als ich mit fast 50 beschloss, noch mal die „Schulbank“ zu drücken und meinen Master in cognitive Neuroscience zu machen, war mir schon etwas mulmig zumute. Ob mein Gehirn wohl noch so viel Neues lernen kann? Erstaunlicherweise musste ich feststellen, dass ich viel besser lernen konnte, als zum Beispiel noch zu meiner Schulzeit. Klar, ich brenne für das Thema, aber viele der weit über 1.000 Prüfungsfragen musste ich trotzdem richtig paucken. Auch die wissenschaftliche Masterarbeit hat mich deutlich aus meiner Komfortzone gebracht. Mein Gutachter, Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth, ist bekannt für seine akribische und strenge Haltung in Bezug auf wissenschaftlich fundierte Arbeitsweise. Da war ich doch etwas unruhig, nachdem ich die Arbeit eingereicht hatte. Umso mehr freute mich seine Bewertung: „Die Arbeit ist angesichts der komplizierten Fragestellung sehr kompetent und auch hinreichend kritisch (bei ersichtlichem Engagement für das Achtsamkeitstraining) geschrieben und gerade in der Zwiespältigkeit der Ergebnisse sehr informativ.“ 😀Mit dem Ergebnis bin ich auch sehr zufrieden (Gesamtnote 1,0).

Also: Lernen „im Alter“ ist kein Problem. 🚀 Die Fähigkeit, ein Leben lang veränderungs- und lernfähig zu sein, macht uns Menschen zu einem der anpassungsfähigsten Lebewesen unseres Planeten. Bis vor wenigen Jahren ging man davon aus, dass sich das Gehirn nur im Kindesalter entwickeln und anpassen kann. Tatsächlich gibt es aber dafür keine Altersgrenze. Unser Gehirn ist darauf ausgelegt, bis ins hohe Alter zu lernen. Das Lerntempo ist sicherlich ein anderes, aber die Qualität des Lernens ist es auch. Übrigens hat Julia Düttmann, die am gleichen Tag wie ich ihre Zertifizierung hatte, genau darüber ihre Masterarbeit geschrieben und sie als Buch herausgebracht. Es ist unter „Lebenslanges Lernen“ aus der Reihe Gehirn-Wissen kompakt überall im Buchhandel erhältlich.

Ach ja, meine Masterarbeit wird es auch auch demnächst als Buch mit dem Titel „MINDFUL BUSINESS – Die Auswirkung von Meditation und Achtsamkeitstraining im unternehmerischen Kontext“ geben. Foto: Zertifizierung mit Torsten Seelbach, Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth durch die AON GmbH – Academy of Neuroscience in Köln.